Rund um den Seddiner See

Die Gemeinde Seddiner See liegt inmitten von Wiesen, Wäldern, Seen und Feldern. Es gibt gute Verkehrsverbindungen mit Bus und Bahn nach Potsdam (17 km) und Berlin (ca. 60 km). In den 20iger Jahren wurde die Landschaft um den Seddiner See bereits als Naherholungsgebiet der Städter entdeckt. Rund um den Seddiner See finden Urlauber und Tagestouristen Ruhe und Entspannung.

Der Große Seddiner See

Der Große Seddiner See hat eine Wasserfläche von 235 ha. An den Süd- und Ostufern gibt es ideale Möglichkeiten zum Baden, für Angler und Surfer. Durch die Erschließung und den Bau von Siedlungsgebieten in Seddin und Kähnsdorf, mit dem Bau einer Kita und einer kleinen Einkaufspassage (Suppermarkt, Fleischer, Bäcker, Drogerie, Apotheke) in Neuseddin verbesserte sich die Infrastruktur der Gemeinde spürbar. Der Kirchplatz in Seddin wurde neu gestaltet. Anziehungspunkte in Kähnsdorf sind die Kulturscheune und der Findlingsgarten.

Die Kulturscheune

Direkt am Ufer des Großen Seddiner Sees liegt die Kulturscheune. In den Räumen der Kulturscheune werden Ausstellungen aller Art durchgeführt. Außerdem ist es möglich, private und betriebliche Feiern dort durchzuführen. Neben der Kulturscheune findet man die Gaststätte "Zur Reuse" mit Seeterrasse sowie Fahrrad- und Bootsverleih. Die Gaststätten "Jägerhof" und "Drei Linden" in Seddin bieten ebenfalls gute deutsche Küche sowie Wildgerichte an.
     
Lust auf mehr Informationen?